swarm::swan + Medienwerkstatt Coburg

„protect me from what I want“ 
Jenny Holzer, Leuchtschrift über dem Times Square, 1982.

Notizen

Es wird überKapitalismus des Gefällt-mir“,digitalen Feudalismus“, „smarte Macht“, „Ausbeutung der Freiheit“,Psychopolitik“ und anderes gesprochen … Aber was bedeutet das alles? Und wo findet das alles statt?

Internet, künstliche Intelligenz, Deep Fakes. Diese technologischen Hilfsmittel sind viel mehr als das, sie sind zu einem sozialen Raum avanciert, sie haben ein Eigenleben entwickelt und sich in die Gesellschaft eingenistet. 

Den enormen technologischen Entwicklungen wurden kaum gesellschaftliche, menschliche oder kulturelle Spielregeln entgegengesetzt und so wuchs der digitale Raum abseits staatlicher Normen. 

Das zeigt sich in der Macht mancher transnationaler Konzerne, die wie mittelalterliche Lehnsherren ihre digitalen Ländereien verleihen. Wer ihre Dienste nutzen will, muss ihre Regeln akzeptieren und die eigenen Daten preisgeben.

In welchem Maß sind wir (Menschen) digital? Wieviele Daten sind bei uns lesbar? Inwiefern lassen wir uns dadurch unbewusst manipulieren? Es sind Fragen, die mich schon 2011 sehr beschäftigt haben. (s.a.: „I learn, you learn, he learns …“ )

Denn Daten sind das neue Gold. Und damit sind die Menschen nicht mehr Kunden, sondern das Produkt selbst. 
Willkommen im digitalen Feudalismus... Schreibt Barbara Hinterleitner auf den Blog von Ars-Electronica.

Notizen weiter lesen, mit Texten von Byung-Chul Han „Psychopolitik: Neoliberalismus und die neuen Machttechniken“ und Bernard Stiegler „Von der Biopolitik zur Psychomacht“

swarm::swan + Medienwerkstatt Coburg

Der Sinn von swarm::swan ist genau das. Es eröffnet dem Publikum die Möglichkeit, mit den eigenen Biosignalen zu experimentieren, um zu verstehen, wie unsere Psyche auf verschiedene Stimuli reagiert und sich in der Folge mit all diesen Fragen auseinanderzusetzen.

Je mehr sich jeder darüber bewusst wird, desto weniger sind wir manipulierbar und mehr in der Lage, die Möglichkeiten dieses digitalen Raums gemeinnützig einzusetzen.

Dank des Stipendiums des Bundesprogramms NEUSTART KULTUR hatte ich die Möglichkeit, in einem kollaborativen Format von Workshops das Projekt für die Installation voranzubringen, wodurch die Medienwerkstatt-Coburg konsolidiert wurde.

swarm::swan ||| Headset: 3D-Druck und Modell in Zusammenarbeit mit CREAPOLIS

Die Medienwerkstatt-Coburg ist eine Initiative verschiedener Coburger Akteure mit dem gemeinsamen Ziel, einen offenen Raum für die Bürger der Stadt zu schaffen, der einen bewussten und kreativen Umgang in der digitalen Welt fördert.

So ist diese Installation das erste Projekt und dient zur Eröffnung der Medienwerkstatt-Coburg.

swarm::swan

Interaktive digitale Installation basierend auf dem mapping von Gehirnzuständen zur Erzeugung von Eingabewerten, um Parameter animierter Bilder und Töne zu steuern. s.a.: swarm::swan


Entwicklung in Zusammenarbeit mit verschieden Akteuren:
Headset, Code, Fenster- und Rauminstallation, Öffentlichkeit Arbeit, Logistik und Planung

swarm::swan ||| Headset: 3D-Druck und Modell in Zusammenarbeit mit CREAPOLIS

Medienwerkstatt Coburg

Meetings mit allen Akteuren in Workshops. 

Workshop I 

Zoom Meeting || Online-Präsentation
Einladung zur Medienkunst Workshop & Projekt „swarm :: swan“
7.Mai.2021 10:00 AM, Amsterdam, Berlin, Rom, Stockholm, Wien.

Ziele, Akteure, Mitteln, Zeit

Workshop II

24.06.2021 || Gehostet im Stadtmacher Büro, Steinweg 37, Coburg

Zusammenführung und Präsentation.

Zu Beginn kurzer Projektumriss und Erläuterung des vorhandenen Interface und der EEG Geräte Unicorn und OpenBCI-Cyton.

Brainstorming zur Umsetzung, Auswahl von Programmier-Tools.

Zuständigkeiten für Code, 3-D Druck, Rauminstallation, Grafik und Kommunikation.

Mögliche Sponsoren und Förderungen, Definition der nächsten Schritte.

Workshop III

09.07.2021 || Gehostet im Digitale Manufaktur Zukunft.Coburg.Digital in Rödental, Coburger Straße 7/ Gebäude 2, Rödental.

Projekt up to date: Unicorn, Trocken-Elektroden, Simiulink, Python API.

Tools für Zusammenarbeit.

Vorgehen: Ausstellung, Sponsoren-Ansprache und Öffentlichkeitsarbeit, Hackathon im Oktober.

Nächster Workshop: Unicorn

Im Anschluss gemeinsame Programmiersession: Mariana und das Team von ZCD.

Workshop IV

09.082021 || Gehostet im Creapolis, Schlachthofstraße 1, Coburg.

Unicorn angekommen: Zusammenbau, Software installieren und testen.

Data Akquisition, Test-Dateien generieren.

Analyse und Vergleichen von Open Source Codes und APIs.

Inspirationen von der Biennale in Venedig.

Im Anschluss Modellierung und 3-D Druck des Headset: Mariana und das Team von Creapolis.

Zwischenausstellung 

Stadtmacher Büro, Steinweg 37, Coburg

Projektinitiative „Medienwerkstatt“

Mit der Förderung von:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.